· 

Ein Jahr

Wie bitte ist das passiert? So schnell war das erste Jahr noch nie rum. Liegt es an dem Mehrfachmamasein oder ist generell alles schneller um uns herum vergangen? Manchmal wünsche ich mir eine kleine Blase in der sich alles langsamer bewegt und ich noch mehr Zeit für jedes Kind und jeden der mir lieb ist habe. Da es zurzeit um mich herum einen riiieeesigen Babyboom gibt, fragen sich viele immer wieder: "Was schenke ich bloß einem einjährigem Kind?" Irgendetwas möchte ja doch jeder mitbringen, auch wenn es im Freundes- und Verwandtenkreis abgesprochen ist, dass man ja schon so viel hat und eigentlich gar nichts braucht. Sich selbst als große Überraschung zu schenken und einfach da zu sein, ist für mich immer das aller aller größte Geschenk! Heute habe ich nichtsahnend mein kleines Elms von ihrem Geburtstags-Mittagschläfchen geweckt und wollte sie für ihren großen Tag fertig machen, da steht auf einmal eine meiner besten Freundinnen in der Tür und mir liefen nur so die Tränen. Das größte Geschenk ist, wenn man merkt, dass es sogar die über 300km Fahrtweg wert sind dabei zu sein. Eben einfach da zu sein. Sollte euch doch ein bisschen Hilfe für die Geschksuche gut tun, habe ich euch unsere liebsten Geschenke aus den letzten sieben Jahren zusammen getragen!

Wie immer, alles was ihr auch toll findet ist auf dem Bild verlinkt ;) einfach drauf klicken schon habt ihr es gefunden.

Vorweg: Ich habe versucht alle Geschenke bis maximal 50€ herauszusuchen und immer auch den günstigsten und qualitativ besten Artikel. Wobei mir 'fairtrade' und 'bio' auch sehr wichtig sind, da die kleinen Schlabbermäulchen ja doch noch alles in den Mund stecken.  

 

  • Das Mobile - der Klassiker schlecht hin und kaum zu übertreffen an Langlebigkeit. Erst Recht, wenn es nicht zu sehr nach Babyoptik schreit.
  • Schwingtier - immer Begeisterung für jedes Kinderauge
  • Murmelbahn - lange und immer wieder haben auch die Geschwister noch einmal Spaß daran. Lohnt sich also aufzuheben. Ich habe hier eine rausgesucht, die nicht all zu teuer ist und viele verschiedene Rutscher dabei hat. Verschiedene bunte Murmeln langweilen dann doch zu schnell.
  • Magnetische Bauklötzchen - unschlagbar für die Handtasche, da sie nicht so schnell runterpurzeln und man damit wunderbar Geschichten erzählen kann, Häuschen bauen oder verschiedene Tiere spielen kann. Rosa ist das Schweinchen, Gelb das Küken, grün der Frosch.. ach mir fallen unzählige Verwendungszwecke ein und das Handy kann somit auch im Restaurant in der Handtasche bleiben.
  • Holzpuzzle - super Konzentrationsspiel, auch für die Kleinsten, wenn es noch nicht so viele Teile hat.
  • Monchichi - schon in meiner Kindheit eins meiner liebsten Weggefährten.
  • Klopfspecht am Stab - einfach witzig und zieht auch jedes Kind in den Bann.
  • Stehaufpüppchen - haben wir erst seit ein paar Monaten und ich habe sie bei einer Freundin entdeckt und fand sie gleich toll. Das Bimmeln ist immer wieder ein bisschen anders und ach das Wackeln macht schon den Kleinsten Spaß.
  • Buddelzeug aus elastischem Plastik - was freue ich mich auf die wärmeren Temperaturen und das Buddeln bis in die späten Nachmittagsstunden.
  • Zauber Milchflasche - zaubert auch Erstaunen in die kleinen Mäusegesichter. Wie kommt die Milch da bloß immer wieder rein?
  • Lederball - ehrlicherweise ist das nicht meine kreativste Geschenkidee, aber aus Ziegenleder lässt er sich so wunderbar greifen und ist auch ein super erster Fußball. Nicht zu hart und die perfekte Größe.
  • Puppen - hier habe ich zwei ausgesucht, die aus Biobaumwolle und dazu noch echt niedlich sind.
  • Spieluhr mit tanzenden Bötchen - begleitet vielleicht auch ein Leben lang und kann noch an die Enkel weitergegeben werden.
  • Badehose, Turban und Kleidchen mussten einfach mit dazu, weil ich mir so den Sommer herbeisehne und das lästige Winterklamottenangeziehe so leid bin. Das Kleidchen schlummert schon seit Längerem in meinem Warenkorb und ich ändere immer wieder die Größe. Badehose hatten wir bis jetzt in Benutzung und sie war einfach super, unzählige Male wurden wir darauf angesprochen, was wohl für die Optik und Qualität spricht.
  • Holzkiste - Als Verkleidekiste, Spielzeugkiste oder Piratenschatztruhe macht sie sich überall gut. Die hier kann man so schön natürlich belassen oder anpinseln, dass sie zum Stil des Kinderzimmers passt oder bekleben oder oder oder... einfach toll wenn ich daran denke, wie sich die kleine Motte irgendwann Tücher, Röcke und Schuhe von mir mopst und sie in der Verkleidekiste verschwinden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

sei ein bisschen quatschiger!

Hier ist der Platz für nächtliche Gedanken und kreative Anfälle.

Fragen oder Ideen? Kontaktiert mich gerne:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.