Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt!

Dieses Thema bewegt mich schon eine ganze Weile. Die Fragen zum Thema: Dreifach-Mama sein. Wie ist das so oder die überflüssigen Kommentare „Wie macht ihr das bloß alles?“, „Mit drei Kindern würde ich mir in den Kopf schiessen.“ oder „Bekommt ihr überhaupt Schlaf?“. Alles original Sprüche der letzten Monate...

Ein Thema das für mich keines ist. Für die Meisten jedoch schon. Als Zweifach-Mama wurde ich noch ganz "normal" behandelt. Einen Stempel hat man ab drei Kindern sowieso weg und Kommentare im Bus sollte man sich auch nicht so zu Herzen nehmen. (Mache ich jedoch leider immer..) „Ach na das ist ja wieder typisch!“ O-Ton einer älteren Frau letztens im Bus, der völlig überfüllt war. Sie kam nicht durch, da ich mit drei Kindern und Kinderwagen im Weg stand, es aber leider keinen Platz gab um aus dem Weg zu gehen. Wir haben uns noch entschuldigt, wurden aber dennoch aufs Übelste angepöbelt. Wofür? Frag ich mich dann hinterher. Dafür, dass ich drei wundervolle Kinder habe? Sie nicht rotzfrech, sondern höflich sind? Drei Kinder… ja so hatte ich mich in meiner Zukunft auch nie gesehen. Jetzt kann ich mir ein Leben ohne die Mäuse nicht mehr vorstellen. Zu spüren bekommt man es Tag für Tag, dass man nicht ganz gesellschaftsfähig ist. ANSCHEINEND. Wir werden kaum noch eingeladen, meist teilen wir uns auf, um soziale Kontakte aufrecht zu erhalten. Als Familie werden wir so gut wie gar nicht mehr gefragt, ob man etwas zusammen unternehmen möchte, geschweige denn irgendwo bei Freunden zusammen eingeladen. Bei den aller Wenigsten. Selbst bei der buckligen Verwandtschaft kommt man sich vor wie der aller größte Ballast, meist gespickt mit Kommentaren wie „Naja wir haben ja gar nicht so viel Platz für euch ALLE“. In Ordnung, wir dann auch nicht mehr für euch! So hat sich der Kreis der echten Freunde und Verwandten (zu denen man ja immer musste) sehr ausgedünnt. So können wir die meiste Zeit so nutzen, wie wir es möchten und stehen nicht immer in der Pflicht irgendwo sein zu müssen. Widerspreche ich mir?! Natürlich! Es gibt immer zwei Seiten der Medaille! Einerseits ist man verletzt andererseits auch nicht, weil man so sieht wer es wirklich wert ist, Zeit mit einem zu verbringen. Wir verbringen als Familie extrem intensive Tage voller Liebe und Aufmerksamkeit für einander, da kommt nichts dazwischen. Manchmal vermisse ich es aber auch sehr, dass Freunde einfach fragen, ob man Zeit hat, nur um der gemeinsamen Zeit halber, die kann manchmal schneller vorbei sein, als wir es uns vorstellen könnten.

 

In Kooperation mit Reno (die uns freundlicherweise die Schuhe für alle drei Mäuse gesendet haben.) 

Theo's Sneaker

Till's Sneaker

Elmi's Lauflerner

 

(Text und Thema stehen nicht mit Reno in Verbindung)

im britzergarten ist es immer schön, egal zu welcher jahreszeit

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Cindy (Sonntag, 29 April 2018 14:28)

    So ein schöner und ehrlicher Text. So geht es uns auch, entweder wir laden Leute ein oder es bleibt. Sowohl im Freundes- als auch im Familienkreis. Schade das die Gesellschaft so denkt. Vor nicht all zu vielen Jahren war es noch völlig normal 3-5 Kinder zu haben und jetzt ist alles über zwei Kinder unnormal und wird bald schon als *sorry für das Wort* A*sozial abgestempelt, ohne das man irgendetwas übereinander weiß. Aber wie du schon geschrieben hast, es gibt immer zwei Seiten der Medaille und ihr macht das ganz toll! Ich liebe eure Fotos und Storys aus dem Alltag mit den Mäusen.

  • #2

    Kathi Mecker (Sonntag, 29 April 2018 14:46)

    Toller Text! Und ich finde es so,so gut das du solch ein sensibles Thema anspricht. Generell mit Kind ist es schwierig alle Freundschaften gleich zu bedenken und schon ab dem ersten Kind dünnt es sich stark aus.ich bin gespannt wie es mit dem zweiten wird. Umso schlimmer finde ich es, dass man hört das es anderen auch so geht. Und so wie ihr auf Socialen Plattformen wirkt, seid ihr eine tolle, lustige und freundliche Familie mit der man gerne seine Zeit verbringt!

  • #3

    Katharina (Sonntag, 29 April 2018 15:06)

    Vielen Dank für deine ehrlichen Worte. Man fühlt sich verstanden weil es bei uns auch so ist und das mit nur 2 Kindern. Wie Cindy oben schon schrieb früher waren viele Kinder ganz normal. Meine Schwiegereltern haben jeweils 6 Geschwister. Ich finde es toll euch zu folgen und eure Storys bei Insta zu verfolgen. Ich finde euch so so liebenswert und eure Kinder so so süß und total lieb. Also bei uns seit ihr jederzeit willkommen. Ob mit 3 oder 10 Kindern��

  • #4

    Katharine (Sonntag, 29 April 2018 18:26)

    Ganz toller Text! Wir kennen das auch so...die Freunde verschwinden einfach...sind viel zu beschäftigt ( als Single ) um vorbei zu kommen. Alte Freunde, wiederum mit Familie bekommen plötzlich ganz komische Ansichten was das Thema Erziehung angeht. Kleines Beispiel: Kein Zucker und Salz in der Nahrung usw. ich könnte einen Roman schreiben. Ihr macht es ganz toll, weiter so...

  • #5

    Jean (Sonntag, 29 April 2018 19:28)

    WIE KÖNNTE ES ZU VIELE KINDER GEBEN? DAS WÄRE, ALS WÜRDE MAN SAGEN, ES GÄBE ZU VIELE BLUMEN!
    -Mutter Teresa-
    Ganz liebe Grüße, Jean, Mama von drei Mädchen und zwei Bonusjungs von meinem Mann �

  • #6

    Bell (Sonntag, 29 April 2018 23:08)

    Ihr macht da super. Wie könntet ihr ALLE denn zu viel sein? Pff, immer her mit euch allen! <3

  • #7

    Linda (Sonntag, 29 April 2018 23:26)

    Wir haben gar nicht genug Platz für Euch alle.... Das kenne ich auch�.
    So ein Glück, denn zu euch wollten wir eh nicht!
    Ich finde euch toll!
    Ärger dich nicht.
    Es gibt immer blöde Leute.
    Kinder sind wundervoll.
    Wer das nicht versteht, dem ist nicht zu helfen.
    Liebe Grüße

  • #8

    Lucï (Dienstag, 01 Mai 2018 05:48)

    Dein Text ist wundervoll. Ich habe selbst zwei jüngere Geschwister und auch ich kenne solche Kommentare. Ich wurde als Kind beispielsweise einmal gefragt, ob ich mich denn nicht vielleicht ungeliebt fühlen würde, als älteste von drei Kindern. Kein Zweifel - mir wurde bzw. wird definitiv genauso viel Liebe und Zuneigung geschenkt, wie meinen Geschwistern. Es ist absolut kein Nachteil Geschwister zu haben egal wie viele.. ganz im Gegenteil. Ihr seid übrigens eine wunderbare Familie und ihr seid kein Stück zu viel! Ich Folge deinem Instagram schon so lange (allerdings eher als stille Herzchenverteilerin) und egal ob mit zwei oder drei Kindern.. ich bleibe dabei, eure Kinder passen perfekt in die Welt. Ihr habt alles richtig gemacht. Die besten Grüße aus Thüringen.

sei ein bisschen quatschiger!

Hier ist der Platz für nächtliche Gedanken und kreative Anfälle.

Fragen oder Ideen? Kontaktiert mich gerne:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.